Anzeige

You are not logged in.

Dear visitor, welcome to freeslotter. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.


  • "Race'n'Roll" is male
  • "Race'n'Roll" started this thread

Posts: 231

Date of registration: Oct 16th 2010

Postleitzahl: 32457

Location: Kreis Minden-Lübbecke

Real Name: Stefan

Bahnsystem: Carrera EVO/EXCL.

Zeitmeßsystem: Cockpit XP

Regler: RTRegler

Bestes Slotcar: Slot.it Lola B09/60 LM 2010

Marketplace entries: 1

  • Send private message

1

Wednesday, December 28th 2011, 9:20am

Suche Tipps zur Abstimmung NSR Porsche 997 auf Heimbahn

Hallo an alle Freeslotter,

der Weihnachtsmann hat mir 2 Porsche 997 von NSR unter den Weihnachtsbaum gelegt. :P Für diese Raketen brauche ich jetzt mal eure Hilfe für die Abstimmung auf meine Heimbahn. Diese Autos haben so viel "Bumms", dass sie auf meiner Bahn noch nicht so richtig geschmeidig zu fahren sind.

Hier erst mal die Bahndaten: analoge Bahn, 39 Meter Strecke, Carrera-Schiene, 3 lange Geraden (15 / 13 / 11 SG), alle Kurvenradien von Highspeed (nur K3/K4) bis Spitzkehre (K3-K2-K1/60-K1/60-K2-K3), mechanischer Handregler 35 Ohm von MRRC, 2 regelbare Labornetzteile

Folgende Maßnahmen haben die Autos schon hinter sich: Magnet raus, Supertires auf die Hinterachse, 10 Gramm Walzblei verteilt unter die Hinterachse und in den Motorträger (Autos wiegen jetzt 95 Gramm)

Ich fahre die Autos zur Zeit mit 9,5 Volt. So ergeben sich die besten Rundenzeiten für diese Autos. Sie fahren sich aber doch noch etwas "anstrengend". Die Beschleunigung ist geradezu brutal, so dass die Hinterräder sogar mit den Supertires hinter engen Kurven ab und zu durchdrehen. Da muss ich super vorsichtig Gas geben. Und das bei 9,5 Volt und der relativ langen Serienübersetzung (14-31)!!! Die lange Übersetzung ist wohl in Verbindung mit der niedrigen Spannung auch für die "etwas schwache" Bremse verantwortlich.

Verglichen mit meinen NSR Porsche 917 sind mir die 997 im Moment noch etwas zu "zickig" für meine Heimbahn. Das ist aber keine Überraschung. Bevor ich den Wunschzettel für den Weihnachtsmann geschrieben habe, habe ich mich natürlich hier im Forum ausgiebig zu den Porsche 997 informiert. Da wurde schon klar, dass die für die Heimbahn nicht ganz einfach sind.

So, und nun meine Bitte an euch: habt ihr Tipps für mich zur Verbesserung der Fahrbarkeit? (Noch) mehr Gewicht? Andere Übersetzung? Bestzeit ist nicht das oberste Ziel.

Die 917 sind als Sidewinder mit 11-32 übersetzt. Kommt diese - oder eine ähnliche - Übersetzung auch für den 997 in Frage? Die kürzere Übersetzung führt aber zu einer noch "besseren" (?) Beschleunigung. Kriege ich dann das Mörder-Drehmoment des Motors überhaupt noch auf die Schiene?

Nur zur Klarstellung: die Porsche 997 gefallen mir! Der Weihnachtsmann hat da schon was Schönes gebracht. Aber vieleicht geht es ja noch ein klein wenig besser ... :S

Danke im Voraus für eure Hilfe

Stefan
No stop signs, speedin' limit
Nobody's gonna slow me down
Like a wheel, gonna spin it
(aus Highway to Hell von Bon Scott) :rock:

Kelme

Ich kann nur langsam

  • "Kelme" is male

Posts: 2,786

Date of registration: Jan 4th 2010

Postleitzahl: 67475

Location: Weidenthal

Hobbies: MTB und Slotcars (was für eine Kombination)

Real Name: Hermann

Bahnsystem: Carrera EVO/EXCL.

Zeitmeßsystem: RaceControl

Regler: ACD

Bestes Slotcar: Sideways Ford Capri Grp. 5 - Würth

  • Send private message

2

Wednesday, December 28th 2011, 9:31am

Ich fahre meine beiden 997-er auf meiner Heimbahn sehr gerne und die ist nur 16,34 Meter lang.
Allerdings ist die Konfiguration eine andere. Meine NSR-Porsche fahren auf de Hinterachse mit Moosgummi-Scaleauto ProComp (weißer Ring). Magnet ist raus und das Blei habe ich vorne am Leitkiel und vorne in den Seitenkästen. Allerdings deutlich weniger, denn meine Autos wiegen zwischen 85 und 88 Gramm. Moosis auf der Heimbahn ist vielleicht nicht der Brüller, aber die beiden sind an sich auch für die Clubbahn vorgesehen. Da werde ich nochmals neu abstimmen müssen. Gefahren werden die bei mir mit 9V und der Schub ist schon gewaltig. Das ist schon Wurstbrot mit einem Gurkenscheibchen drauf ;).

Edit(h) meint: Ich sollte ncht vergessen zu erwähnen, dass die Renner mit meinem Transisitorregler viel angenehmer zu fahren sind, als mit den 25-Ohm PARMA Eco. Mit denen geht das zwar auch, aber so eine regelbare Bremse und Gasannahme ist was feines.

Nicht vergessen: Vorderräder versiegeln (Sekundenkleber)
Kelme - Pfalzrenner


This post has been edited 1 times, last edit by "Kelme" (Dec 28th 2011, 9:44am)


Tommek78

Evolutionär

  • "Tommek78" is male

Posts: 976

Date of registration: Jul 17th 2010

Bahnsystem: Clubbahn

Zeitmeßsystem: Bepfe/Titus

Regler: Nezih

  • Send private message

3

Wednesday, December 28th 2011, 9:57am

Das ist schon Wurstbrot mit einem Gurkenscheibchen drauf ;).


Herrlich :thumbsup:

Hatte auch einen Veltins-997er und musste den leider wieder abgeben, weil mir die Möglichkeiten fehlten, diesen auch zu fahren. Habe den mal auf einer Clubbahn gesehen, wie der auf die Gerade einbog und einem 917er, der schon fast in der Mitte war, am Ende der Geraden überholte. Die GTs von NSR haben ordentlich Power.

Kelme hat sicher Recht, mit einem hochwertigen Regler läßt sich das Gas besser dosieren. Ansonsten mal versuchen, die Spannung noch ein wenig herunterzuregeln.

Ob andere Übersetzungen etwas bringen, dazu kommen hoffentlich noch Tipps. Drücke dir die Daumen, dass Du diese Rennmaschinen in den Griff bekommst :D

Gruß

Thomas

nsu treter

Hüter des Elkert Raceway´s

  • "nsu treter" is male

Posts: 3,200

Date of registration: Jun 8th 2006

Location: Westerwald (da pfeift der Wind so kalt)

Hobbies: Slotcars und NSU

Real Name: Stefan

Bahnsystem: Carrera EVO/EXCL.

Zeitmeßsystem: Cockpit XP

Regler: ACD

Bestes Slotcar: NSR P 68

  • Send private message

4

Wednesday, December 28th 2011, 10:02am

Hi,
hm....ich zähle nur 13 - 31 als Übersetzung.

Bei mir läuft er mit Ortmann und 11 Volt fabelhaft.

Gruß
Stefan
"Ich begrenze mich beim Sammeln auf alles."


Goallapa

"Im Wettkampf entscheidet sich wer Trainingsweltmeister bleibt"

  • Send private message

5

Wednesday, December 28th 2011, 10:10am

Ich habe auch über die Feiertage Zeit gehabt ein wenig zu exerimentieren.

Mein eigen nenne ich einen Mosler und eine Corvette C6 R.

Ich bin allerdings nicht der Spitzenfahrer sodas ich eher ein wenig bastle und experimentiere.

Sozusagen der Schrauber meines Sohnes.

Ich habe die Erfahrung gemacht das es mit Blei nicht unbedingt besser wird.Blei vorne am Auto und mäßig an den Schwellern verbessert das Fahrverhalten.

Allerdings würde es auch ohne gehen.

Was allerdings enorm wichtig ist sind die Reifen die absolut rund sein müssen.Also würde ich jetzt in deiner Stelle das Geld für eine Maschine investieren die die Reifen Rund macht .Dann lass ich die Autos mehrere Stunden auf der Bahn einlaufen.Ist das geschehen würde ich mäßig ausgebleit werden.

  • "Race'n'Roll" is male
  • "Race'n'Roll" started this thread

Posts: 231

Date of registration: Oct 16th 2010

Postleitzahl: 32457

Location: Kreis Minden-Lübbecke

Real Name: Stefan

Bahnsystem: Carrera EVO/EXCL.

Zeitmeßsystem: Cockpit XP

Regler: RTRegler

Bestes Slotcar: Slot.it Lola B09/60 LM 2010

Marketplace entries: 1

  • Send private message

6

Wednesday, December 28th 2011, 10:15am

Hallo ihr 2,

danke für eure schnellen Antworten und die guten Wünsche.

@Kelme: die Vorderreifen sind "natürlich" schon versiegelt; hab ich nur vergessen, zu erwähnen :sleeping:

Die Idee mit dem Transistorregler hatte ich auch schon. Der muss dann wohl auf den nächsten Wunschzettel - nicht nur für die NSR-Boliden. Gott sei Dank muss ich da nicht auf den nächsten Weihnachtsmann warten: im März ist Geburtstag. Meiner :D

@Tommek78: die Spannung hatte ich auch schon auf 9 Volt herunter gedreht. Dann ist das Auto zwar besser zu kontrollieren, aber es fühlt sich doch sehr "unausgelastet", ja fast wie "angezogene Handbremse" an. Diesen gefühlten Effekt haben hier im Forum auch schon andere Mitglieder beschrieben. Kann ich nur bestätigen. Die noch niedrigere Spannung wäre für mich deshalb nur die drittbeste Lösung.

Viele Grüße

Stefan
No stop signs, speedin' limit
Nobody's gonna slow me down
Like a wheel, gonna spin it
(aus Highway to Hell von Bon Scott) :rock:

  • "Race'n'Roll" is male
  • "Race'n'Roll" started this thread

Posts: 231

Date of registration: Oct 16th 2010

Postleitzahl: 32457

Location: Kreis Minden-Lübbecke

Real Name: Stefan

Bahnsystem: Carrera EVO/EXCL.

Zeitmeßsystem: Cockpit XP

Regler: RTRegler

Bestes Slotcar: Slot.it Lola B09/60 LM 2010

Marketplace entries: 1

  • Send private message

7

Wednesday, December 28th 2011, 10:30am

Hallo jetzt an alle Mitleser und Tippgeber,

@nsu treter: gezählt hab ich die Zähne gar nicht :rolleyes: die Zahl 14 habe ich vom NSR-Datenblatt abgeschrieben :huh: Aber der eine Zahn ist wohl nicht entscheidend!

@goallapa und Kelme: ich werde das Blei im Auto mal anders verteilen. Vieleicht bringt das ja noch eine Verbesserung.

Viele Grüße

Stefan
No stop signs, speedin' limit
Nobody's gonna slow me down
Like a wheel, gonna spin it
(aus Highway to Hell von Bon Scott) :rock:

gelb

Sage

  • "gelb" is male

Posts: 539

Date of registration: Nov 16th 2008

Location: Ruhrgebiet

Bahnsystem: Carrera EVO/EXCL.

Zeitmeßsystem: DS

Bestes Slotcar: NSR Aston Martin

  • Send private message

8

Wednesday, December 28th 2011, 10:54am

Das Geheimnis liegt tatsächlich in der übersetzung.

@Stefan

Du selbst hattest schon den richtigen Riecher. Es liegt an der Getriebeübersetzung.

Ich hatte vor 2 Wochen mal das 31er Zahnrad durch ein 33er ausgetauscht und hatte ein deutlich angenehmeres Fahrverhalten.

Der Raketenantrieb konnte so gebändigt werden.

Allerdings ist diese übersetzung noch längst nicht optimal, daher habe ich mir 12er Motoritzel besorgt.

Komme allerdings erst morgen zum Einbau.

Melde mich dann noch einmal.

Gruß

  • "Race'n'Roll" is male
  • "Race'n'Roll" started this thread

Posts: 231

Date of registration: Oct 16th 2010

Postleitzahl: 32457

Location: Kreis Minden-Lübbecke

Real Name: Stefan

Bahnsystem: Carrera EVO/EXCL.

Zeitmeßsystem: Cockpit XP

Regler: RTRegler

Bestes Slotcar: Slot.it Lola B09/60 LM 2010

Marketplace entries: 1

  • Send private message

9

Wednesday, December 28th 2011, 12:04pm

Haben NSR-Ritzel und Zahnräder feste Durchmesser unabhängig von der Zähnezahl?

Hallo gelb,

da ich die Idee mit geänderter Übersetzung auch schon im Ansatz hatte, habe ich auch schon mal nach Motorritzeln und Achszahnrädern geschaut. Wenn ich das richtig sehe, dann haben die NSR-Motorritzel für AW unabhängig von der Zähnezahl immer 7,5 mm Durchmesser und die AW-Achszahnräder liegen auch unabhängig von der Zähnezahl immer bei 16,8 mm. Richtig? Das würde die Änderung der Übersetzung sehr einfach machen.

Ich warte dann einfach mal auf deinen Bericht, wie sich die Kombi 12-33 fährt. Bin schon gespannt 8o

Stefan
No stop signs, speedin' limit
Nobody's gonna slow me down
Like a wheel, gonna spin it
(aus Highway to Hell von Bon Scott) :rock:


GFAp69

Master

  • "GFAp69" is male

Posts: 358

Date of registration: Jan 12th 2005

Location: Dahn

Hobbies: Rad und Slott

Bahnsystem: Carrera EVO/EXCL.

Bestes Slotcar: Spirit Dallara Sport

  • Send private message

10

Thursday, December 29th 2011, 8:55am

Moin Moin Stefan,

das mit dem gleichen Durchmesser kann ich nicht bestätigen. Bei meinem Veltins hat das Getriebe geraschelt wie ein Sack Muscheln. Das Motorritzel war zu klein. ich habe ein größeres ( original NSR) bestellt mit der Anzahl der Zähne wie auf den Datenblat und Ruhe war. Genaueres kann ich jetzt nicht sage, bin unterwegs.

Also denke ich das die Motorritzel nicht alle den gleichen Durchmesser haben. Zum Kronzahnrad kann icht nichts sagen, da ich diese nicht gezählt oder getauscht habe.



Gruß Jürgen
HASTA LA VICTORIA, SIEMPRE!!!

This post has been edited 1 times, last edit by "GFAp69" (Feb 21st 2012, 5:21am)


917

Schon als Kind 917 infiziert

  • "917" is male

Posts: 373

Date of registration: Dec 13th 2008

Location: Mülheim an der Ruhr

Hobbies: Freiwasserschwimmen

Bahnsystem: Carrera EVO/EXCL.

Zeitmeßsystem: Eigenbau

  • Send private message

11

Thursday, December 29th 2011, 6:35pm

Ich würde Dir einen Reglerumbau empfehlen.
Im Vergleich zu einem 35Ohm MRRC (habe ich auch) fährt sich der Porsche auf der Heimbahn mit einem Umbau sehr geschmeidig. Der Umbausatz funktioniert bei Parma und MRRC.

MRRC 35 Ohm Regler umbauen?

Bei der zusätzlichen regelbaren Bremse wird es leider recht eng im MRRC.

VG

917
Verkaufe Pink Floyd '97 Vinyl Collection *neu*
Infos hierzu:
http://www.musicpriceguide.com/rare_reco…nk_Floyd&page=2

  • "Benzinvorsteher" is male

Posts: 786

Date of registration: Apr 17th 2007

Postleitzahl: 5145

Location: Neukirchen

Bahnsystem: Carrera EVO/EXCL.

Zeitmeßsystem: Cockpit XP

Regler: RTRegler

  • Send private message

12

Thursday, December 29th 2011, 7:34pm

Ich habe auch über die Feiertage Zeit gehabt ein wenig zu exerimentieren.

Mein eigen nenne ich einen Mosler und eine Corvette C6 R.

Ich bin allerdings nicht der Spitzenfahrer sodas ich eher ein wenig bastle und experimentiere.

Sozusagen der Schrauber meines Sohnes.

Ich habe die Erfahrung gemacht das es mit Blei nicht unbedingt besser wird.Blei vorne am Auto und mäßig an den Schwellern verbessert das Fahrverhalten.

Allerdings würde es auch ohne gehen.

Was allerdings enorm wichtig ist sind die Reifen die absolut rund sein müssen.Also würde ich jetzt in deiner Stelle das Geld für eine Maschine investieren die die Reifen Rund macht .Dann lass ich die Autos mehrere Stunden auf der Bahn einlaufen.Ist das geschehen würde ich mäßig ausgebleit werden.

er fährt ja supertires,diese reifen sind nicht zu schleifen...aufziehen und rund sind sie..also ne schleifmaschine ist rausgeschmissenes geld.
ansonsten wurden schon die besten vorschläge erwähnt...meine 12nsr haben so 7-8 gr blei...ca 3 direkt unter der hinterachse,der rest in den vertiefungen des motorträgers ,also in der mitte des autos..ebenfalls supertires..und zwar die slotit b 20,52,die997 liegen sehr tief,besonders im heckbereich das äusserst mögliche...und bin von 25 auf 15 ohm regler gegangen,so passts auf meiner bahn genau.

msg
Benzinvorsteher

This post has been edited 1 times, last edit by "Benzinvorsteher" (Dec 29th 2011, 7:56pm)


Goallapa

"Im Wettkampf entscheidet sich wer Trainingsweltmeister bleibt"

  • Send private message

13

Sunday, January 1st 2012, 6:30pm

Ich habe auch über die Feiertage Zeit gehabt ein wenig zu exerimentieren.

Mein eigen nenne ich einen Mosler und eine Corvette C6 R.

Ich bin allerdings nicht der Spitzenfahrer sodas ich eher ein wenig bastle und experimentiere.

Sozusagen der Schrauber meines Sohnes.

Ich habe die Erfahrung gemacht das es mit Blei nicht unbedingt besser wird.Blei vorne am Auto und mäßig an den Schwellern verbessert das Fahrverhalten.

Allerdings würde es auch ohne gehen.

Was allerdings enorm wichtig ist sind die Reifen die absolut rund sein müssen.Also würde ich jetzt in deiner Stelle das Geld für eine Maschine investieren die die Reifen Rund macht .Dann lass ich die Autos mehrere Stunden auf der Bahn einlaufen.Ist das geschehen würde ich mäßig ausgebleit werden.

er fährt ja supertires,diese reifen sind nicht zu schleifen...aufziehen und rund sind sie..also ne schleifmaschine ist rausgeschmissenes geld.
ansonsten wurden schon die besten vorschläge erwähnt...meine 12nsr haben so 7-8 gr blei...ca 3 direkt unter der hinterachse,der rest in den vertiefungen des motorträgers ,also in der mitte des autos..ebenfalls supertires..und zwar die slotit b 20,52,die997 liegen sehr tief,besonders im heckbereich das äusserst mögliche...und bin von 25 auf 15 ohm regler gegangen,so passts auf meiner bahn genau.

msg

Ich habe auch über die Feiertage Zeit gehabt ein wenig zu exerimentieren.

Mein eigen nenne ich einen Mosler und eine Corvette C6 R.

Ich bin allerdings nicht der Spitzenfahrer sodas ich eher ein wenig bastle und experimentiere.

Sozusagen der Schrauber meines Sohnes.

Ich habe die Erfahrung gemacht das es mit Blei nicht unbedingt besser wird.Blei vorne am Auto und mäßig an den Schwellern verbessert das Fahrverhalten.

Allerdings würde es auch ohne gehen.

Was allerdings enorm wichtig ist sind die Reifen die absolut rund sein müssen.Also würde ich jetzt in deiner Stelle das Geld für eine Maschine investieren die die Reifen Rund macht .Dann lass ich die Autos mehrere Stunden auf der Bahn einlaufen.Ist das geschehen würde ich mäßig ausgebleit werden.

er fährt ja supertires,diese reifen sind nicht zu schleifen...aufziehen und rund sind sie..also ne schleifmaschine ist rausgeschmissenes geld.
ansonsten wurden schon die besten vorschläge erwähnt...meine 12nsr haben so 7-8 gr blei...ca 3 direkt unter der hinterachse,der rest in den vertiefungen des motorträgers ,also in der mitte des autos..ebenfalls supertires..und zwar die slotit b 20,52,die997 liegen sehr tief,besonders im heckbereich das äusserst mögliche...und bin von 25 auf 15 ohm regler gegangen,so passts auf meiner bahn genau.

msg
Wohl war allerdings hab ich meine Supertires auf einer Drehmaschine ganz leicht überdreht.Die sind nahezu rund was richtig ist allerdings sind die wenn aufgezogen ein wenig bauchig.Zu sehen mit einem Haarlineal über beide Reifen gehalten.Wenn die dann einmal überdreht sind dann ist der Bauch weg .

gelb

Sage

  • "gelb" is male

Posts: 539

Date of registration: Nov 16th 2008

Location: Ruhrgebiet

Bahnsystem: Carrera EVO/EXCL.

Zeitmeßsystem: DS

Bestes Slotcar: NSR Aston Martin

  • Send private message

14

Monday, January 2nd 2012, 8:47pm

NSR hat ab Werk bereits reagiert.

Ich habe jetzt festgestellt, daß am neuen Porsche 997, dem Jägermeister, die Kraftentfaltung des neuen EVO3-Motors wesentlich kultivierter ist also noch bei den älteren King-Motoren.

Für meinen Geschmack stimmt da bereits die Übersetzung.

Wer da mit dem Porsche noch Probleme hat sollte die Ursache bei seinem Regler suchen.

So wenig Ohm wie möglich heisst da die Devise.

Gruß


GF-J7

Master

  • "GF-J7" is male

Posts: 167

Date of registration: Jan 14th 2010

Real Name: Ludwig

Bahnsystem: Carrera EVO/EXCL.

Regler: Jet

Bestes Slotcar: DSC1 Alpine A110 mit Schöler Striker-Chassis

  • Send private message

15

Wednesday, January 4th 2012, 1:00pm

Hallo Stefan,
bin überrascht, daß Du mit einem 35Ohm-Regler, 9,5Volt und 10g "Ballast" die 997 noch als zickig bezeichnest. Und das auf einer Bahn, die lange Geraden und auch weite Kurven hat.
Ich fahre meinen 997 und meine C6 in Vorsfelde auf einer Clubbahn, die auch alle Kurven beinhaltet mit 11 Volt, weil das meistens so eingestellt ist. Meinen 25 Ohm-Regler habe ich wieder gegen den 15 Ohm-Regler ausgetauscht, weil mir die Autos so lahm erschienen. Meine Versuche mit 2x2,5g Blei waren nicht erfolgreich. Egal wohin platziert: immer langsamer
Das Problem mit dem schlechten Verzögern kann ich bestätigen (habe ich auch schon im Forum verkündet). Die C6 ist schneller als der 997, weil sie besser bremst.
(Wenn das Auto schwerer ist, dann verzögert es auch noch schlechter.)
Info: habe auf beiden Autos scaleauto Moosis drauf (Tipp von Georg)
mfg
Ludwig ;)

GF-J7

Master

  • "GF-J7" is male

Posts: 167

Date of registration: Jan 14th 2010

Real Name: Ludwig

Bahnsystem: Carrera EVO/EXCL.

Regler: Jet

Bestes Slotcar: DSC1 Alpine A110 mit Schöler Striker-Chassis

  • Send private message

16

Wednesday, January 4th 2012, 1:12pm

@917
Du erwähnst in Deinem Beitrag eine regelbare Bremse.
Nach meinem Kenntnisstand kann man mit einer regelbaren Bremse (Widerstand) nur die Bremsleistung reduzieren.
Wenn der 997 schlecht bremst, wird es dann damit auch nicht besser.

Ludwig

PS: bin übrigens seit meiner Jugend auch 917-geschädigt :rolleyes:

  • "Race'n'Roll" is male
  • "Race'n'Roll" started this thread

Posts: 231

Date of registration: Oct 16th 2010

Postleitzahl: 32457

Location: Kreis Minden-Lübbecke

Real Name: Stefan

Bahnsystem: Carrera EVO/EXCL.

Zeitmeßsystem: Cockpit XP

Regler: RTRegler

Bestes Slotcar: Slot.it Lola B09/60 LM 2010

Marketplace entries: 1

  • Send private message

17

Thursday, January 5th 2012, 7:44am

Jetzt läuft er schon ganz gut

Guten Morgen,

hier mal eine kurze Rückmeldung zum Stand der Dinge: Ich habe das Gewicht gelassen wo es ist: insgesamt 10 Gramm unter der Hinterachse und im Motorträger. Das Achszahnrad habe ich getauscht und fahre jetzt mit 33 Zähnen! Motorritzel bleibt Serie mit 14 Zähnen, Reifen weiterhin Supertires und Handregler immer noch 35 Ohm.

Inzwischen habe ich mich nach einer ordentlichen Zahl Rennrunden schon etwas an das Auto gewöhnt. Mit ein wenig Übung und Erfahrung (im wahrsten Sinne des Wortes!) fährt der 997 jetzt auch in meinen Augen ganz geschmeidig. Übrigens bin ich schon bei 10 Volt angekommen.

Die Rundenzeit liegt nur noch 1/10 Sekunde über den NSR Porsche 917. Mit mehr Übung wird das 1/10 sicher auch noch fallen ...

Im Moment bin ich zufrieden und werde erst mal noch einige Runden mit diesem Setup drehen.

Bei der nächsten Bestellung im Online-Shop "meines Vertrauens" wird dann noch ein Umschaltsatz für den Handregler bestellt, so dass ich auf niedrigere Ohm-Zahlen umschalten kann.

Und im Ersatzteillager liegt noch ein Motorritzel mit 12 Zähnen. Da bin ich mir aber noch nicht sicher, ob das eine Verbesserung bringt.

@gelb: du wolltest doch auch auf die Übersetzung 12-33 umbauen. 33er Achszahnrad war schon drin, hast du inzwischen das 12er-Ritzel verbaut? Und, wie ist der Effekt?

Schnell noch ein kleiner Hinweis an alle Mitleser und Tippgeber: diese "Zwischennachricht" soll weitere Tipps und einen Meinungsaustausch auf gar keinem Fall beenden. Auch wenn ich im Moment "mein" Setup gefunden habe, muss das ja noch nicht das Optimum sein.

Viele Grüße von

Stefan
No stop signs, speedin' limit
Nobody's gonna slow me down
Like a wheel, gonna spin it
(aus Highway to Hell von Bon Scott) :rock:

GeorgOB

Routinier

  • "GeorgOB" is male

Posts: 1,256

Date of registration: May 22nd 2009

Location: Oberhausen

Hobbies: Slotracing

Real Name: Georg

Bahnsystem: Holzbahn Slotfire

Zeitmeßsystem: DS

Regler: ACD

Bestes Slotcar: NSR Mosler

  • Send private message

18

Thursday, January 5th 2012, 8:01am

Moin,

ich fahre den NSR Mosler, den Porsche 997 und die Corvette u.a. mit der Übersetzung 14 : 34. Das bringt auf jeden Fall eine irre Beschleunigung, sowohl mit Original-Reifen als auch mit ProComp1-Moosgummireifen. Als nächste wollte ich ein 12er Ritzel ausprobieren.

:daumen3:
Georg

zZero - Slot Slotcar - Club , 47229 Duisburg - Rheinhausen mit der 35 Meter langen Slotfire - Holzbahn

http://www.zzero-slot.de/

917

Schon als Kind 917 infiziert

  • "917" is male

Posts: 373

Date of registration: Dec 13th 2008

Location: Mülheim an der Ruhr

Hobbies: Freiwasserschwimmen

Bahnsystem: Carrera EVO/EXCL.

Zeitmeßsystem: Eigenbau

  • Send private message

19

Thursday, January 5th 2012, 6:26pm

@917
Du erwähnst in Deinem Beitrag eine regelbare Bremse.
Nach meinem Kenntnisstand kann man mit einer regelbaren Bremse (Widerstand) nur die Bremsleistung reduzieren.
Wenn der 997 schlecht bremst, wird es dann damit auch nicht besser.

Ludwig

PS: bin übrigens seit meiner Jugend auch 917-geschädigt :rolleyes:
Hallo Ludwig,

richtig erkannt. Ich meine auch primär den Umbau auf schaltbare, niedrigere Ohmwerte. Die Bremse wäre nur eine zusätzliche Option, die hier zwar nicht weiterhelfen würde, aber generell empfehlenswert ist. Bei den 2024 Motoren beispielsweise nehme ich gern die Bremse etwas heraus.

Andreas
Verkaufe Pink Floyd '97 Vinyl Collection *neu*
Infos hierzu:
http://www.musicpriceguide.com/rare_reco…nk_Floyd&page=2


GF-J7

Master

  • "GF-J7" is male

Posts: 167

Date of registration: Jan 14th 2010

Real Name: Ludwig

Bahnsystem: Carrera EVO/EXCL.

Regler: Jet

Bestes Slotcar: DSC1 Alpine A110 mit Schöler Striker-Chassis

  • Send private message

20

Sunday, January 8th 2012, 2:13pm

Ich habe an einem Slotit Audi R8 gesehen, daß dessen Vorderräder komplett in der Luft hängen. Daraufhin habe ich mit meinem Slotlandia 997 auch einmal ein paar Versuche gemacht (Vorderreifen mit Nagellack versiegelt, Hinten Scaleauto Procomp1).
Am besten fuhr er ohne Vorderachse! Weil das ohne VA beschissen aussieht, habe ich die Höhe der VA jetzt so eingestellt, daß die Vorderräder fast nicht mitlaufen. Wenn ich die VA etwas tiefer einstelle, wird/werden das Fahrverhalten/die Zeiten sofort schlechter und das Fahrgeräusch wird deutlich lauter.
Ludwig :)

Modellbau Härtle